Naturalunterhalt

Auf unserem Scheidungslexikon informieren wir über die wichtigsten Begriffe der Scheidung. Hier finden Sie Informationen zum Naturalunterhalt.

Was versteht man unter dem Naturalunterhalt

Wenn man von einem Naturalunterhalt spricht, handelt es sich hierbei im Wesentlichen um Betreuungs- und Erziehungsleistungen der Elternteile. Hierbei bildet der Naturalunterhalt den Gegensatz zum Barunterhalt und erlangt seine Bedeutung vor allem beim Kindesunterhalt. In der Regel wird der Naturalunterhalt von dem Elternteil geleistet, bei welchem das minderjährige Kind lebt.

Die Aufgabe des Naturalunterhaltes

Der Naturalunterhalt umfasst alles, was in Natur zur Befriedigung der Lebensbedürfnisse geleistet wird. Insbesondere gilt dies für:

+ freie Kost

+ Wohnung

+ Versorgung

+ sonstige Sachaufwendungen sowie Leistungen

+ ein angemessenes Taschengeld

Selbstverständlich ist der Naturalunterhalt nicht kostenlos. So muss beispielsweise Kleidung, Nahrung, Bücher und Hefte für die Schule oder Spielzeug angeschafft werden. Weiterhin erfordert der für Kinder benötigte Wohnraum natürlich einen zusätzlichen finanziellen Aufwand. Sobald das Kind, für welches der Naturalunterhalt gezahlt wurde, die Volljährigkeit erreicht, wird diese Form des Unterhalts für beide Elternteile durch den Barunterhalt ersetzt.

Wem wird der Naturalunterhalt gewährt?

In dem Fall, dass die Eltern in einem Haushalt zusammenleben, wird den minderjährigen und volljährigen Kindern, die das Elternhaus noch nicht verlassen haben, in der Regel Naturalunterhalt gewährt. Hierbei ist es nicht ausschlaggebend, ob die Eltern verheiratet sind oder nicht. Die gesetzliche Grundlage zum Naturalunterhalt findet sich im § 1612 Abs. II des BGB´s. bei verheirateten Eltern gehören diese Aufwendungen zum Teil des Familienunterhalts, zu dem beide Ehepartner durch ihre Arbeit und ggf. durch ihr Vermögen beizutragen haben. Die Haushaltsführung eines Elternteils steht hierbei einer Erwerbstätigkeit des anderen Elternteils gleich.

Der Naturalunterhalt bei Trennung der Eltern

In der Regel leistet bei einer Trennung der Elternteil, bei welchem die Kinder leben, den Naturalunterhalt. Der andere Elternteil ist stattdessen verpflichtet, Barunterhalt zu leisten. In einigen Ausnahmefällen kann von dieser Regelung abgewichen werden. Ein sehr hohes Einkommen des betreuenden Elternteils wäre einer dieser Ausnahmefälle.

Naturalunterhalt – Kontakt bei weiteren Fragen zur Scheidung

Sollten Sie noch weitere Fragen zum Naturalunterhalt haben, oder eine andere Rechtsberatung wünschen, stehen wir Ihnen unter den unten stehenden Kontaktinformationen jederzeit gerne zur Verfügung. Mit über 20 Jahren Erfahrung sind wir seit der Gründung unserer Kanzlei als Rechtsanwalt für Scheidungsrecht in Hamburg speziell für Scheidung tätig. So beraten und vertreten wir als Fachanwalt für Scheidungsrecht und Scheidung in Hamburg Ehepaare oder Ehepartner. Ein hohes Einfühlungsvermögen sowie Sorgfalt und Reaktionsschnelligkeit sind charakterisierend für unseren Rechtsbeistand und hoffen, Ihnen hier einen guten ersten Überblick zum Naturalunterhalt gegeben zu haben. Weitere interessante Begriffe aus unserem Lexikon für Scheidungsrecht sind Nachehelicher Unterhalt oder Geld und Vermögen.

Rechtsanwaltskanzlei für Scheidung

frankundthiele ● Rechtsanwälte

+ Fachanwalt Jens Martin Frank

+ Fachanwalt Stefan Thiele

Anschrift

Holstenstraße 194c

22765 Hamburg

Kommunikation

Tel: 040 39 10 61 – 80

Fax: 040 39 10 61 – 83

Mail: info@frankundthiele.de

Web: www.frankundthiele.de