Mangelfall

Auf unserem Scheidungslexikon informieren wir über die wichtigsten Begriffe der Scheidung. Hier finden Sie Informationen zum Mangelfall.

Was versteht man unter einem Mangelfall

In dem Fall, dass das Einkommen des Unterhaltspflichtigen nicht ausreicht um den Mindestbedarf der Unterhaltsberechtigten zu decken, spricht man vom sogenannten Mangelfall. Hierbei unterscheidet man zwischen dem

+ einem echten Mangelfall und

+ einem unechten Mangelfall.

Der echte und der unechte Mangelfall

Man spricht von einem echter Mangelfall liegt, wenn die Unterhaltsansprüche der ersten Rangklasse durch den zum Unterhalt Verpflichteten nicht befriedigt werden können. Dagegen liegt ein unechter Mangelfall vor, wenn die Unterhaltsansprüche der zweiten und dritten Rangklasse nicht befriedigt werden können. Hierbei ist der Mindestbedarf der jeweiligen Unterhaltsberechtigten das entscheidende Kriterium

Die verschiedenen Klassen des Mangelfalls

Grundsätzlich unterscheidet man nicht nur zwischen einem echten und unechten Mangelfall, sondern differenziert den Mangelfall in unterschiedliche Rangklassen. Hierbei gibt es folgende Rangklassen:

+ die erste Rangklasse

+ die zweite Rangklasse

+ die dritte Rangklasse

Die erste Rangklasse

Zur ersten Rangklasse des Mangelfalls zählen:

+ minderjährige unverheiratete Kinder

+ volljährige unverheiratete Kinder (bis zur Vollendung des 21. Lebensjahres). Diese zählen allerdings nur so lange zur ersten Rangklasse, wie sie im Haushalt eines Elternteils leben sowie die allgemeine Schulausbildung noch nicht vollendet haben.

Die zweite Rangklasse

Zur zweiten Rangklasse des Mangelfalls zählen:

+ Elternteile, wenn sie aufgrund der Betreuung eines gemeinsamen minderjährigen Kindes oder wegen der langen Dauer der Ehe einen Unterhaltsanspruch haben.

Die dritte Rangklasse

Zur dritten Rangklasse des Mangelfalls zählen:

+ Ehegatten, wenn sie nur kurz verheiratet waren und keine Kinder betreuen

+ volljährige Kinder, sobald sie das 21. Lebensjahr vollendet haben

+ Enkelkinder

+ Eltern

Mangelfall – Kontakt bei weiteren Fragen zur Scheidung

Ein hohes Einfühlungsvermögen sowie Sorgfalt und Reaktionsschnelligkeit sind charakterisierend für unseren Rechtsbeistand und hoffen, Ihnen hier einen guten ersten Überblick zum Mangelfall gegeben zu haben. Mit über 20 Jahren Erfahrung sind wir seit der Gründung unserer Kanzlei als Rechtsanwalt für Scheidungsrecht in Hamburg speziell für Scheidung tätig. So beraten und vertreten wir als Fachanwalt für Scheidungsrecht und Scheidung in Hamburg Ehepaare oder Ehepartner. Weitere interessante Begriffe aus unserem Lexikon für Scheidungsrecht sind Krankheitsunterhalt oder Mindestunterhalt. Sollten Sie noch weitere Fragen zum Mangelfall haben, oder eine andere Rechtsberatung wünschen, stehen wir Ihnen unter den unten stehenden Kontaktinformationen jederzeit gerne zur Verfügung.

Rechtsanwaltskanzlei für Scheidung

frankundthiele ● Rechtsanwälte

+ Fachanwalt Jens Martin Frank

+ Fachanwalt Stefan Thiele

Anschrift

Holstenstraße 194c

22765 Hamburg

Kommunikation

Tel: 040 39 10 61 – 80

Fax: 040 39 10 61 – 83

Mail: info@frankundthiele.de

Web: www.frankundthiele.de