Ehegattenunterhalt

Auf unserem Scheidungslexikon informieren wir über die wichtigsten Begriffe der Scheidung. Hier finden Sie Informationen zum Ehegattenunterhalt.

Was ist ein Ehegattenunterhalt

Grundsätzlich ist der Ehegattenunterhalt in zwei unterschiedliche Zeitabschnitte zu unterscheiden.

+ Bis die Scheidung rechtkräftig abgeschlossen ist, spricht man vom sogenannten Trennungsunterhalt.

+ Ab dem Zeitpunkt wo die Scheidung rechtskräftig abgeschlossen spricht man von dem sogenannten nachehelichen Unterhalt.

Voraussetzungen für den Trennungsunterhalt

Grundsätzlich gibt es lediglich eine Voraussetzung die erfüllt werden muss damit der Ehegattenunterhalt (Trennungunterhalt) zustande kommt. Dieser Fall liegt vor, wenn der unterhaltsberechtigte Ehegatte weniger Einkommen aufweist als der zum Unterhalt verpflichtete Ehegatte. Hierzu bieten wir Ihnen folgendes Beispiel:

Der Ehemann verdient 1.900 € netto, während die Ehefrau lediglich 1.500 € netto verdient. Da der Ehemann hier mehr verdient, ist er zu Unterhaltsleistungen gegenüber der Frau verpflichtet. Hierbei ist es nicht von Bedeutung worauf der Einkommensunterschied beruht, da der bloße Einkommensunterschied ausreicht, um den Anspruch auf Ehegattenunterhalt (Trennungsunterhalt) zu begründen. Das bedeutet, dass der Anspruch auf Ehegattenunterhalt (Trennungsunterhalt) auch dann gegeben ist, wenn der Unterhaltsberechtigte “eigentlich” genug eigenes Einkommen hat, um den Lebensunterhalt bestreiten zu können.

Voraussetzungen für den nachehelichen Unterhalt

Der nacheheliche Unterhalt ist, im Sinne des Ehegattenunterhalts, an deutlich strengere Voraussetzungen geknüpft. Bei diesem Ehegattenunterhalt reicht der bloße Einkommensunterschied nicht aus um den Anspruch auf Unterhalt zu brgründen. Der Einkommensunterschied muss hierbei seine Ursache in der Ehe haben. Das bedeutet, dass der Einkommensunterschied auf einem ehebedingten Nachteil beruhen muss.

Bei weiteren Fragen zum Ehegattenunterhalt

Mit über 20 Jahren Erfahrung sind wir seit der Gründung unserer Kanzlei als Rechtsanwalt für Scheidungsrecht in Hamburg speziell für Scheidung tätig. So beraten und vertreten wir als Fachanwalt für Scheidungsrecht und Scheidung in Hamburg Ehepaare oder Ehepartner. Ein hohes Einfühlungsvermögen sowie Sorgfalt und Reaktionsschnelligkeit sind charakterisierend für unseren Rechtsbeistand und hoffen, Ihnen hier einen guten ersten Überblick zum Ehegattenunterhalt gegeben zu haben. Weitere interessante Begriffe aus unserem Lexikon für Scheidungsrecht sind Ehebedingte unbenannte Zuwendung oder Ehevertrag. Sollten Sie noch weitere Fragen zum Ehegattenunterhalt haben, oder eine andere Rechtsberatung wünschen, stehen wir Ihnen unter den unten stehenden Kontaktinformationen jederzeit gerne zur Verfügung.

Rechtsanwaltskanzlei für Scheidung

frankundthiele ● Rechtsanwälte

+ Fachanwalt Jens Martin Frank

+ Fachanwalt Stefan Thiele

Anschrift

Holstenstraße 194c

22765 Hamburg

Kommunikation

Tel: 040 39 10 61 – 80

Fax: 040 39 10 61 – 83

Mail: info@frankundthiele.de

Web: www.frankundthiele.de