Zivil-und Wehrdienst

Wir wollen Ihnen auf unserem Familienrechtslexikon die wichtigsten Begriffe des Familienrechts erläutern. Hier finden Sie Informationen zum ehemaligen Zivil-und Wehrdienst im Bezug auf das Unterhaltsrecht.

Was ist der Zivil- und Wehrdienst?

Der Wehrdienst, der auch Militärdienst genannt wird, bezeichnet die Ausübung in den Streitkräften eines Staates. Ersatzweise konnte hierbei in Deutschland der Dienst an der Waffe aus Gewissensgründen verweigert werden. Dieser Ersatzdienst wurde schließlich als Zivildienst bezeichnet. Seid dem 01.07.2011 wurde der Wehrdienst und somit auch der Zivildienst allerdings ausgesetzt. Stattdessen gibt es seither die Möglichkeit eines freiwilligen Zivil- und Wehrdienstes. Im Unterhaltsrecht gilt es anzumerken, dass Wehrpflichtige und Zivildienstleistende vom Grundsatz her keinen Anspruch auf Unterhalt haben. Das gilt dabei sowohl für die frühere Form des Zivil- und Wehrdienstes, als auch für den jetzigen Bundesfreiwilligendienstes oder den freiwilligen Wehrdienst.

Während des Wehr- und Zivildienstes ruht die Unterhaltspflicht

Vom Grundsatz her ruht bei Ableistung des Zivil- und Wehrdienstes die Unterhaltspflicht der Eltern. Das galt sowohl für die frühere Form des Zivil- und Wehrdienstes, als auch für die jetzigen freiwilligen Wehrdienstleistenden und für den Bundesfreiwilligendienst. Diese Entscheidung begründet sich mit der Tatsache, dass der Staat während des Zivil- und Wehrdienstes grundsätzlich für sämtliche Bedürfnisse des Wehrpflichtigen beziehungsweise des Zivildienstleistenden sorgt. In dieser Beziehung stellt der Staat Essen, Unterkunft, Bekleidung usw. kostenlos zur Verfügung und bezahlt darüber hinaus auch noch Sold. Da Zivil- und Wehrdienstleistende durch den Staat voll versorgt werden, benötigen sie, nach Ansicht der Gerichte, keinen zusätzlichen Unterhalt mehr.

Das Wiederaufleben der Unterhaltspflicht

Nach dem Ableisten des Zivil- und Wehrdienstes besteht im Folgenden natürlich wieder ein regulärer Anspruch auf Unterhalt. Dieser Anspruch verläuft dabei nach den üblichen Regeln des Unterhaltsrechts.

Zivil-und Wehrdienst

Mit über 20 Jahren Erfahrung, sind wir seit der Gründung unserer Kanzlei als Rechtsanwalt für Familienrecht in Hamburg tätig. So beraten und vertreten wir als Fachanwalt für Familienrecht in Hamburg Familien, Ehepaare sowie Ehepartner. Ein hohes Einfühlungsvermögen sowie Sorgfalt und Reaktionsschnelligkeit sind charakterisierend für unseren Rechtsbeistand. Wir hoffen, Ihnen einen guten Überblick zur früheren Einrichtung des Zivil- und Wehrdienstes gegeben zu haben. Weitere interessante Begriffe aus unserem Lexikon für Familienrecht sind Kinderfreibetrag oder Finanzierer. Sollten Sie noch weiterführende Fragen zum Zivil-und Wehrdienst haben, oder eine andere Rechtsberatung wünschen, stehen wir Ihnen unter den unten stehenden Kontaktinformationen jederzeit gerne zur Verfügung.

Rechtsanwaltskanzlei für Familienrecht und Zivil-und Wehrdienst

frankundthiele ● Rechtsanwälte

+ Fachanwalt Jens Martin Frank

+ Fachanwalt Stefan Thiele

Anschrift

Holstenstraße 194c

22765 Hamburg

Kommunikation

Tel: 040 39 10 61 – 80

Fax: 040 39 10 61 – 83

Mail: info@frankundthiele.de

Web: www.frankundthiele.de