Volljährigenunterkünfte

Wir wollen Ihnen auf unserem Familienrechtslexikon die wichtigsten Begriffe des Familienrechts erläutern. Hier finden Sie Informationen zum Volljährigenunterkünfte.

Wie verhält sich die Barunterhaltspflicht der Eltern bei volljährigen Kindern mit eigenem Hausstand?

Sollte der Fall vorliegen, dass ein volljähriges Kind einen eigenen Hausstand leitet, allerdings zu geringe Einkünfte aufweist, wie das häufig bei Studenten der Fall ist, sind die Eltern grundsätzlich dazu verpflichtet, dem Kind für die Volljährigenunterkunft Barunterhalt zu leisten. Seit dem 01.01.2011 beträgt der Gesamtunterhaltsbedarf eines Volljährigen, welcher seine eigene Volljährigenunterkunft hat und nicht mehr bei seinen Eltern wohnt, in den alten Bundesländern monatlich 670,00 €. Dagegen bewegt sich der Gesamtunterhaltsbedarf in den neuen Bundesländern noch unter diesen 670,00 €

Mit welchem Anteil sind die Kosten der Volljährigenunterkünfte im Gesamtunterhaltsbedarf enthalten?

Im Gesamtunterhaltsbedarf werden die Aufwendungen eines Volljährigen für Wohnung und Volljährigenunterkunft anteilig enthalten. Hierbei setzten die Gerichte diesen Anteil zwischen 220 und 280,00 € an. In der Regel, allerdings nicht zwingend, wird der Anteil für die Volljährigenunterkunft mit 280,00 € angesetzt. Darüber hinaus muss angemerkt werden, dass die Beiträge zur Kranken- und Pflegeversicherung, die Studiengebühren sowie vergleichbare Aufwendungen nicht im Gesamtunterhaltsbedarf enthalten sind. Bei guten Einkommensverhältnissen der Elternteile können diese Bedarfssätze auch überschritten werden. Bei der Berechnung des Unterhaltsbedarfs muss das Kindergeld, welches dem Kind auch wirklich zugute kommen soll, wie eigenes Einkommen des Kindes berücksichtigt und bedarfsdeckend eingesetzt werden. Das bedeutet, dass das Kindergeld von dem zuvor erwähnten Bedarf von 670,00 € abgezogen werden muss.

Wie wird die anteilige Elternhaftung berechnet?

Die anteilige Haftung der Eltern richtet sich dem § 1606 III 1 BGB. Als erstes muss für die Berechnung das bereinigte Nettoeinkommen jedes Elternteils von dem jeweiligen Selbstbehalt abgezogen werden. Der Selbstbehalt beträgt momentan 1.150,00 €. Theoretisch könnte man mit diesen so ermittelten zwei Werten die anteilige Elternhaftung errechnen. In der Praxis gestaltet sich die Berechnung allerdings weitaus komplizierter. So müssen beispielsweise noch Unterhaltszahlungen für minderjährige Kinder sowie ihnen gleichgestellte Personen vorrangig berücksichtigt werden und in die Berechnung mit einfließen. Auch im Hinblick auf den Selbstbehalt kann es zu Differenzierungen kommen, wie etwa wenn einer der Elternteile einen neuen Ehepartner hat, der über ein gutes Einkommen verfügt.

Beispiel für die Berechnung der anteiligen Elternhaftung

An dieser Stelle möchten wir Ihnen ein kurzes Beispiel zur Berechnung der anteiligen Elternhaftung geben:

In unserem Beispiel verdient der Vater monatlich 4.050,00 € während die Mutter ein Einkommen von 2.050,00 € bezieht. Das Kind hat auswärts ein Studium begonnen und hat hierbei einen Bedarf von 670,00 €. So müssen die Eltern im Folgenden 486,00 € aufbringen.

+ Der Vater hat nach Abzug des Selbstbehalts von 1.150,00 € ein einsetzbares Einkommen von 2.900,00 € (4.050,00 € ./. 1.150,00 € = 2.900,00 €)

+ Die Mutter hat nach Abzug des Selbstbehalts von 1.150,00 € ein einsetzbares Einkommen von 900,00 € (2.050,00 € ./. 1.150,00 € = 900,00 €)

Somit müssen beide Elternteile folgende Beträge für das Kind aufbringen:

+ Vater: 486 x 2.900 : 3.800 = 370,89 €

+ Mutter: 486 x 900 : 3.800 = 115,11 €

Volljährigenunterkünfte

Mit über 20 Jahren Erfahrung, sind wir seit der Gründung unserer Kanzlei als Rechtsanwalt für Familienrecht in Hamburg tätig. So beraten und vertreten wir als Fachanwalt für Familienrecht in Hamburg Familien, Ehepaare sowie Ehepartner. Ein hohes Einfühlungsvermögen sowie Sorgfalt und Reaktionsschnelligkeit sind charakterisierend für unseren Rechtsbeistand. Wir hoffen, Ihnen einen guten Überblick zu Volljährigenunterkünften im Sinne des Unterhaltsrechts gegeben zu haben. Weitere interessante Begriffe aus unserem Lexikon für Familienrecht sind Scheidung oder Kindergartenkosten. Sollten Sie noch weitere Fragen zu den Volljährigenunterkünfte haben, oder eine andere Rechtsberatung wünschen, stehen wir Ihnen unter den unten stehenden Kontaktinformationen jederzeit gerne zur Verfügung.

Rechtsanwaltskanzlei für Familienrecht und Volljährigenunterkünfte

frankundthiele ● Rechtsanwälte

+ Fachanwalt Jens Martin Frank

+ Fachanwalt Stefan Thiele

Anschrift

Holstenstraße 194c

22765 Hamburg

Kommunikation

Tel: 040 39 10 61 – 80

Fax: 040 39 10 61 – 83

Mail: info@frankundthiele.de

Web: www.frankundthiele.de