Trennungszeitpunkt

Wir wollen Ihnen auf unserem Familienrechtslexikon die wichtigsten Begriffe des Familienrechts erläutern. Hier finden Sie Informationen zur Festlegung des Trennungszeitpunktes.

Was versteht man unter dem Trennungszeitpunkt?

Im deutschen Recht stehen viele Scheidungswillige vor den strengen Anforderungen, die die Gerichte im Sinne der Rechtsprechung an das Getrenntleben der Partner stellt. Den sogenannten Trennungszeitpunkt, der aufgrund der Trennungsfristen von großer Bedeutung ist, können grundsätzlich nur die Ehepartner festlegen, da es sich hier um eine höchstpersönliche Angelegenheit zwischen den Ehepartnern handelt.

Welche Problematiken ergeben sich bezüglich des Trennungszeitpunktes?

In dem Fall, dass einer der Ehepartner aus der gemeinsamen Wohnung auszieht, gestaltet sichdie Festlegung des Trennungszeitpunktes relativ einfach, da hier der Auszug als Trennungszeitpunkt festgesetzt werden kann. Sollte jetzt der Fall vorliegen, dass ein Ehepaar sich getrennt hat, aber der eine Ehepartner nicht sofort ausziehen will/kann, sollte der Zeitpunkt der Trennung schriftlich festgehalten werden. So kann man sich den Trennungszeitpunkt vom Ehepartner schriftlich bestätigen lassen oder dem Ehepartner einen Brief schreiben. Der beste und sinnvollste Schritt ist hier jedoch die notariell beglaubigte Scheidungsfolgenvereinbarung in der neben allen scheidungsrelevanten Regelungen auch der Trennungszeitpunkt angegeben wird. Hierbei ist der Trennungszeitpunkt von so großer Bedeutung, da sich an diesem Zeitpunkt unter anderem die Trennungsfristen orientieren. Wenn sich die Ehepartner bezüglich des Trennungszeitpunktes einig sind, wird dieser Zeitpunkt auch vom Gericht nicht nachgeprüft. Gibt es hier jedoch Uneinigkeiten wird das Gericht langwierige Nachforschungen anstellen.

Nach Ablauf des Trennungszeitpunktes noch mit dem Ehepartner zusammenwohnen?

Auch innerhalb der gemeinsamen Ehewohnung oder des gemeinsamen Hauses ist es für Ehepaare möglich, nach dem Trennungszeitpunkt getrennt zu leben. Diese Zeit findet hierbei auch bei der Berechnung des Trennungsjahres seinen Ansatz. Um nach dem Trennungszeitpunkt in der gemeinsamen Wohnung getrennt leben zu können müssen genau definierte Regeln erfüllt sein, damit diese Zeit auch dem Trennungsjahr zugerechnet wird. So muss es sich um eine vollständige Trennung handeln. Das bedeutet, dass man in getrennten Zimmern schläft, separat wirtschaftet sowie praktisch keine Dienstleitungen mehr für den Ehepartner erbringt. Unter Dienstleistungen versteht man in diesem Zusammenhang beispielsweise für den Ehepartner zu kochen, Wäsche zu waschen, einzukaufen usw.. Aus diesem Grund reicht es auch nicht aus lediglich in getrennten Zimmern zu schlafen. Darüber hinaus ist es wichtig, dass die Ehepartner sich auch im Alltag mehr oder weniger aus dem Weg gehen. Selbstverständlich ist es weiterhin erlaubt freundlich miteinander umzugehen. Es ist auch erlaubt sich ab und an gegenseitig zu helfen, allerdings sollten die Ehepartner prinzipiell keine gemeinsamen Aktivitäten mehr haben. So gesehen gelten Ehepaare, die zwar in getrennten Zimmern schlafen, aber noch gemeinsam zu Abend essen und auch die Wochenenden gemeinsam verbringen noch lange nicht als getrennt. Diese Punkte lassen hierbei auch häufig die zuständigen Richter daran zweifeln, dass Ehepaare nach dem Trennungszeitpunkt auch wirklich getrennt leben.

Die Risiken nach dem Trennungszeitpunkt mit dem Ehepartner zusammen zu wohnen

Gemäß des § 138 ZPO sind die Parteien eines Zivilprozesses dazu verpflichtet prozessual nur wahrheitsgemäße Angaben zu machen. Das Scheidungsverfahren gehört hierbei auch zu den Zivilprozessen. Wer also in dem Scheidungsverfahren unrichtige Angaben macht kann einerseits schadenersatzpflichtig werden und andererseits unter Umständen auch wegen versuchten oder vollendeten Prozessbetruges belangt werden. Hier liegt auch die Gefahr wenn man nach dem Trennungszeitpunkt gemeinsam in der Ehewohnung lebt und unrichtige Angaben macht um das Trennungsjahr nicht zu unterbrechen.

Trennungszeitpunkt

Sollten Sie noch weitere Fragen zur Festlegung des Trennungszeitpunktes haben, oder eine andere Rechtsberatung wünschen, stehen wir Ihnen unter den unten stehenden Kontaktinformationen jederzeit gerne zur Verfügung. Mit über 20 Jahren Erfahrung, sind wir seit der Gründung unserer Kanzlei als Rechtsanwalt für Familienrecht in Hamburg tätig. So beraten und vertreten wir als Fachanwalt für Familienrecht in Hamburg Familien, Ehepaare sowie Ehepartner. Ein hohes Einfühlungsvermögen sowie Sorgfalt und Reaktionsschnelligkeit sind charakterisierend für unseren Rechtsbeistand. Wir hoffen, Ihnen einen guten Überblick zur Festlegung des Trennungszeitpunktes gegeben zu haben. Weitere interessante Begriffe aus unserem Lexikon für Familienrecht sind die Definition der Gerichte oder der Unterhalt-nach-Scheidung.

Rechtsanwaltskanzlei für Familienrecht und Trennungszeitpunkt

frankundthiele ● Rechtsanwälte

+ Fachanwalt Jens Martin Frank

+ Fachanwalt Stefan Thiele

Anschrift

Holstenstraße 194c

22765 Hamburg

Kommunikation

Tel: 040 39 10 61 – 80

Fax: 040 39 10 61 – 83

Mail: info@frankundthiele.de

Web: www.frankundthiele.de