Steuererstattung

Wir wollen Ihnen auf unserem Familienrechtslexikon die wichtigsten Begriffe des Familienrechts erläutern. Hier finden Sie Informationen zur Steuererstattung.

Die Steuererstattung bei einer Trennung

Häufig genug kommt es vor, dass Ehepartner die entweder getrennt leben oder schon geschieden sind, durch das Finanzamt noch einmal eine gemeinsame Steuererstattung erhalten. Hier stellt sich natürlich die Frage, wer wie viel von der Steuererstattung erhält. An dieser Stelle liefern wir Ihnen ein kurzes Beispiel der Ermittlung.

Die Ermittlung der Steuererstattung bei getrennter Veranlagung

Zunächst einmal muss hier errechnet werden, wie viel Steuern jeder der beiden Ehegatten bei einer getrennten Veranlagung zahlen müsste.

+ Fallbeispiel: Ein Ehemann muss 10.000,00 € Steuern zahlen, während seine Frau 5.000,00 € zahlen muss. Sollte hier eine getrennte Veranlagung vorliegen betragen die gesamten Steuern 15.000,00 €. Hiervon entfallen 2/3 auf den Mann und folgerichtig 1/3 auf die Frau.

Wie ermittelt sich die Steuerlast bei gemeinsamer Veranlagung?

Anschließend wird ermittelt, wie hoch die Steuerlast bei der gemeinsamen Veranlagung ist.

+ Fallbeispiel: Zusammen müssen beide Ehepartner 12.000,00 € Steuern zahlen. So wie im obigen Beispiel entfallen 2/3 auf den Mann und 1/3 auf die Frau. Somit entfallen auf den Mann 8.000,00 € und auf die Frau 4000,00 €.

Beide Ehepartner erhalten das zurück, was sie zuviel gezahlt haben.

Im Anschluss daran wird ermittelt, wie viel beide Eheleute vorausgezahlt haben.

+ Fallbeispiel: In unserem Beispiel hat der Mann 10.000,00 € und die Frau 6000,00 € vorausbezahlt. Gemäß des obigen Beispiels hat jeder der beiden Euro 2000,00 € zu viel bezahlt. So wird die Erstattung folgerichtig hälftig zwischen beiden Ehepartnern aufgeteilt. Das Grundprinzip lautet also, dass jeder Ehepartner die Steuererstattung erhält, die sich aus der Differenz zwischen Vorauszahlung und endgültiger Steuerlast ergibt.

Steuererstattung

Weitere interessante Begriffe aus unserem Lexikon für Familienrecht sind Ehegattenunterhalt oder Scheidung ohne Trennungsfrist. Mit über 20 Jahren Erfahrung, sind wir seit der Gründung unserer Kanzlei als Rechtsanwalt für Familienrecht in Hamburg tätig. So beraten und vertreten wir als Fachanwalt für Familienrecht in Hamburg Familien, Ehepaare sowie Ehepartner. Ein hohes Einfühlungsvermögen sowie Sorgfalt und Reaktionsschnelligkeit sind charakterisierend für unseren Rechtsbeistand. Wir hoffen, Ihnen einen guten Überblick zur Steuererstattung gegeben zu haben. Sollten Sie noch weitere Fragen zur Steuererstattung haben, oder eine andere Rechtsberatung wünschen, stehen wir Ihnen unter den unten stehenden Kontaktinformationen jederzeit gerne zur Verfügung.

Rechtsanwaltskanzlei für Familienrecht und Steuererstattung

frankundthiele ● Rechtsanwälte

+ Fachanwalt Jens Martin Frank

+ Fachanwalt Stefan Thiele

Anschrift

Holstenstraße 194c

22765 Hamburg

Kommunikation

Tel: 040 39 10 61 – 80

Fax: 040 39 10 61 – 83

Mail: info@frankundthiele.de

Web: www.frankundthiele.de