Spesen

Wir wollen Ihnen auf unserem Familienrechtslexikon die wichtigsten Begriffe des Familienrechts erläutern. Hier finden Sie Informationen zu den Spesen bei der Berechnung des Unterhalts.

Was versteht man unter dem Begriff Spesen?

Im deutschen Recht steht die Bezeichnung der Spesen entweder für Betriebsausgaben oder einen geleisteten Verpflegungsmehraufwand, der auch als Tagesspesen bezeichnet wird.

Spesen als Betriebsausgaben

Gemäß des § 4 Abs. 4 EStG werden Spesen, steuerrechtlich betrachtet, auch als Betriebsausgaben oder Aufwendungen bezeichnet, die durch ein Unternehmen betrieblich veranlasst wurden. Bei den Spesen bzw. Betriebsausgaben ist es hierbei für die steuerliche Betrachtung ausschlaggebend, dass diese Aufwendungen klar einem Betrieb zuzuordnen sind. Spesen als Betriebsausgaben mindern den Gewinn eines Betriebes.

Spesen als Verpflegungsmehraufwand

Spesen im Sinne des Verpflegungsmehraufwandes umfassen zusätzliche Kosten, die eine Person aus dem Grund zu tragen hat, dass sie sich aus beruflichen Gründen außerhalb der eigenen Wohnung und außerhalb der regelmäßigen Arbeitsstätte aufhält. Die Spesen für den Verpflegungsmehraufwand werden im Allgemeinen auch als Tagegeld bezeichnet. Unter bestimmten Voraussetzungen kann der beruflich bedingte Mehraufwand als Betriebsausgabe gemäß des § 4 Abs. 5 Satz 1 Nr. 5 EStG oder auch als Werbungskosten gemäß des § 9 Absatz 5 Satz 1 EStG geltend gemacht werden.

Spesen bei der Berechnung des Unterhalts

Grundsätzlich werden Spesen steuerlich betrachtet als Einkommen angesehen und sind somit auch bei der Bemessung für den Unterhalt berücksichtigt. In dem Fall, dass die Spesen durch den Arbeitgeber übernommen werden, gelten sie bei der Berechnung des Unterhalts grundsätzlich als Einkommen. Hierbei ist jedoch zu beachten, dass von den Spesen die Beträge abgezogen werden, die der Unterhaltspflichtige für seine Arbeit tatsächlich aufwendet. In dieser Hinsicht handelt es bei Spesen beispielsweise um Reisekosten, Übernachtungskosten und Benzinkosten. Eine eventuelle Differenz ist schließlich als zusätzliches Einkommen anzusetzen.

Spesen

Mit über 20 Jahren Erfahrung, sind wir seit der Gründung unserer Kanzlei als Rechtsanwalt für Familienrecht in Hamburg tätig. So beraten und vertreten wir als Fachanwalt für Familienrecht in Hamburg Familien, Ehepaare sowie Ehepartner. Ein hohes Einfühlungsvermögen sowie Sorgfalt und Reaktionsschnelligkeit sind charakterisierend für unseren Rechtsbeistand. Wir hoffen, Ihnen einen guten Überblick zu den Spesen im Unterhaltsrecht gegeben zu haben. Weitere interessante Begriffe aus unserem Lexikon für Familienrecht sind Steuern oder Definition der Gerichte. Sollten Sie noch weitere Fragen zu den Spesen haben, oder eine andere Rechtsberatung wünschen, stehen wir Ihnen unter den unten stehenden Kontaktinformationen jederzeit gerne zur Verfügung.

Rechtsanwaltskanzlei für Familienrecht und Spesen

frankundthiele ● Rechtsanwälte

+ Fachanwalt Jens Martin Frank

+ Fachanwalt Stefan Thiele

Anschrift

Holstenstraße 194c

22765 Hamburg

Kommunikation

Tel: 040 39 10 61 – 80

Fax: 040 39 10 61 – 83

Mail: info@frankundthiele.de

Web: www.frankundthiele.de