Scheidung ohne Trennungsfrist

Wir wollen Ihnen auf unserem Familienrechtslexikon die wichtigsten Begriffe des Familienrechts erläutern. Hier finden Sie Informationen zur Scheidung ohne Trennungsfrist.

Die Trennungsfristen bei einer Scheidung

Bevor es zu einer rechtskräftigen Scheidung kommt, müssen Ehepartner zunächst eine gewisse Zeit getrennt gelebt haben. Diese Trennungszeit ist gesetzlich vorgeschrieben. Hierbei unterscheidet der Gesetzgeber zwischen folgenden Trennungsfristen:

+ Trennungsfrist ein Jahr bei einer einverständlicher Scheidung

+ Trennungsfrist ein Jahr bei einer streitiger Scheidung

+ Trennungsfrist drei Jahre

+ Die Scheidung ohne Trennungsfrist

+ Keine Scheidung trotz Ablauf der Trennungsfrist (sogen. Härteklausel)

Was ist eine Scheidung ohne Trennungsfrist?

Gemäß des § 1565 Abs. 2 BGB kann eine Ehe in Ausnahmefällen auch vor dem Ablauf der gesetzlichen Trennungsfrist von einem Jahr geschieden werden. Die Ausnahmefälle sind hierbei an gewisse Bedingungen geknüpft, wenn die Weiterführung der Ehe für den Antragsteller beispielsweise eine unzumutbare Härte darstellen würde. Die Gründe für die Scheidung ohne Trennungsfrist müssen in der Person des anderen Ehepartners begründet liegen. So werden Ehepartner nur dann vor Ablauf des Trennungsjahres geschieden, wenn es einem oder beiden Ehepartnern von Grund auf nicht mehr zuzumuten ist verheiratet zu sein. Hierbei reichen bloße Schwierigkeiten, ehetypische Zerwürfnisse oder Unstimmigkeiten nicht aus.

Unter welchen Umstände ist eine Scheidung ohne Frist gerechtfertigt?

Gemäß der jetzigen Rechtsprechung bilden folgende Umstände eine unzumutbare Härte die die Scheidung ohne Trennungsfrist rechtfertigen:

+ Gewalttätigkeiten gegen Ehepartner sowie Familienangehörige (OLG Stuttgart, FamRZ 1988, S. 1276)

+ dauernder Alkoholmissbrauch (OLG München und OLG Schleswig, NJW 1978, S. 49 u. 51, OLG Bamberg, FamRZ 1980, S. 577)

+ Prostitution (OLG Bremen, FamRZ 1996, S. 489)

+ dauernde Verweigerung des Geschlechtsverkehrs (OLG Hamm, FamRZ 1979,S. 511)

+ Vorschlag zum Geschlechtsverkehr zu dritt (OLG Köln, FamRZ 1996, S. 108)

+ Homosexuelle Beziehungen (OLG Schleswig, SchlHA 1977, S. 187)

+ ehebrecherisches Verhältnis (das in der Öffentlichkeit zwar nicht bekannt sein, jedoch über einen längeren Zeitraum dauern muss- OLG Düsseldorf und OLG Saarbrücken, FamRZ 1978, S. 27 und 415; OLG Hamm, NJW 1978, S. 168)

+ die Nichtzahlung von Unterhalt sowie Schikanen (OLG Hamm, FamRZ 1979, S. 586)

Scheidung ohne Trennungsfrist

Sollten Sie noch weitere Fragen zur Scheidung ohne Trennungsfrist haben, oder eine andere Rechtsberatung wünschen, stehen wir Ihnen unter den unten stehenden Kontaktinformationen jederzeit gerne zur Verfügung. Weitere interessante Begriffe aus unserem Lexikon für Familienrecht sind Steuererstattung oder Bedürftigkeit. Mit über 20 Jahren Erfahrung, sind wir seit der Gründung unserer Kanzlei als Rechtsanwalt für Familienrecht in Hamburg tätig. So beraten und vertreten wir als Fachanwalt für Familienrecht in Hamburg Familien, Ehepaare sowie Ehepartner. Ein hohes Einfühlungsvermögen sowie Sorgfalt und Reaktionsschnelligkeit sind charakterisierend für unseren Rechtsbeistand. Wir hoffen, Ihnen einen guten Überblick zur Scheidung ohne Trennungsfrist gegeben zu haben.

Rechtsanwaltskanzlei für Familienrecht und Scheidung ohne Trennungsfrist

frankundthiele ● Rechtsanwälte

+ Fachanwalt Jens Martin Frank

+ Fachanwalt Stefan Thiele

Anschrift

Holstenstraße 194c

22765 Hamburg

Kommunikation

Tel: 040 39 10 61 – 80

Fax: 040 39 10 61 – 83

Mail: info@frankundthiele.de

Web: www.frankundthiele.de