Güterstand

Wir wollen Ihnen auf unserem Familienrechtslexikon die wichtigsten Begriffe des Familienrechts erläutern. Hier finden Sie Informationen zum Güterstand.

Was versteht man unter einem Güterstand?

Unter dem familienrechtlichen Begriff des Güterstandes versteht man Regelungen, die die Vermögenswerte der Ehepartner während der Ehe regeln. Grundsätzlich wird der Güterstand hierbei am Beginn der Ehe geschlossen.

Der gesetzliche Güterstand der Zugewinngemeinschaft

Im deutschen Familienrecht gelten verschiedene Regelungen, die den Güterstand der Eheleute betreffen. Sofern beim Beginn der Ehe keine gesonderten Regelungen geschlossen wurden, gilt hier automatisch der Güterstand der Zugewinngemeinschaft. Das Hauptmerkmal dieses Güterstandes ist hierbei, dass es grundsätzlich kein gemeinsames Vermögen der Ehepartner gibt. Das bedeutet, dass jeder der Ehepartner Alleineigentümer der Vermögensgegenstände ist, die er in die Ehe eingebracht oder während der Ehe erworben hat.

Der Güterstand der Gütertrennung

In dem Fall, dass die Ehepartner nicht wollen, dass die Vermögenswerte in der Ehe getrennt bleiben und wenn man verhindern will, dass am Ende der Ehe ein Ausgleich zwischen den Vermögen stattfindet, kann hier der Güterstand der Gütertrennung vereinbart werden. Hierbei bietet der Güterstand der Gütertrennung den Vorteil, dass im Falle des Scheiterns der Ehe Auseinandersetzungen vermieden werden können. Sollte die Ehe dagegen bis zum Ableben der Ehepartner fortgeführt werden, stellt dieser Güterstand einen Nachteil bei der anschließenden Erbschaftssteuer da. Weiterhin erhält der überlebende Ehepartner im Falle des Todes des Partners keinen Zugewinnausgleich.

Der Güterstand der Gütergemeinschaft

Im Vergleich zu den anderen Möglichkeiten führt der Güterstand der Gütergemeinschaft eher ein Schattendasein und wird dementsprechend selten gewählt. Bei dieser Form des Güterstandes werden die Vermögensgegenstände der Ehepartner während der Ehe zum gemeinsamen Vermögen. Hierbei bleibt den einzelnen Ehepartnern nur wenig eigenes Vermögen übrig. Auch bei dieser Form des Güterstandes kann es zu erheblichen erbrechtlichen Nachteilen kommen.

Güterstand

Wir hoffen, Ihnen einen guten Überblick zu den verschiedenen Formen des Güterstandes gegeben zu haben. Mit über 20 Jahren Erfahrung, sind wir seit der Gründung unserer Kanzlei als Rechtsanwalt für Familienrecht in Hamburg tätig. So beraten und vertreten wir als Fachanwalt für Familienrecht in Hamburg Familien, Ehepaare sowie Ehepartner. Ein hohes Maß an Einfühlungsvermögen sowie Sorgfalt und Reaktionsschnelligkeit sind charakterisierend für unseren Rechtsbeistand. Weitere interessante Begriffe aus unserem Lexikon für Familienrecht sind Steuern und Unterhalt oder Volljährigenunterhalt. Sollten Sie noch weitere Fragen zu den verschiedenen Güterständen haben, oder eine andere Rechtsberatung wünschen, stehen wir Ihnen unter den unten stehenden Kontaktinformationen jederzeit gerne zur Verfügung.

Rechtsanwaltskanzlei für Familienrecht und Güterstand

frankundthiele ● Rechtsanwälte

+ Fachanwalt Jens Martin Frank

+ Fachanwalt Stefan Thiele

Anschrift

Holstenstraße 194c

22765 Hamburg

Kommunikation

Tel: 040 39 10 61 – 80

Fax: 040 39 10 61 – 83

Mail: info@frankundthiele.de

Web: www.frankundthiele.de