Betreuung eines Kindes

Wir wollen Ihnen auf unserem Familienrechtslexikon die wichtigsten Begriffe des Familienrechts erläutern. Hier finden Sie unterhaltsrechtliche Informationen zur Betreuung eines Kindes.

Der Ehegattenunterhalt aufgrund der Betreuung eines Kindes

In dem Fall, dass das jüngste Kind noch keine drei Jahre alt ist, muss der Ehepartner, der für die Betreuung zuständig ist, nicht arbeiten. Bis zu diesem Zeitpunkt hat er darüber hinaus einen Anspruch auf Ehegattenunterhalt wegen der Betreuung eines Kindes. Wenn das Kind das dritte Lebensjahr vollendet hat, ist hierbei eine stufenweise Rückkehr ins Arbeitsleben vorgesehen. Dabei wird individuell und je nach Einzelfall geprüft, inwieweit der betreuende Elternteil ins Berufsleben zurückkehren kann und muss.

Die Betreuung eines Kindes – Betreuungsmöglichkeiten

Der Ort wo das Kind betreut wird, richtet sich je nach den jeweiligen Möglichkeiten (Kindergarten, Hort, Nachmittagsbetreuung nach der Schule), die vorhanden sind. Auch in dem Fall, dass die Betreuung eines Kindes sichergestellt ist, muss der Elternteil, der für die Betreuung zuständig ist, nicht voll arbeiten, wenn die verbleibende Betreuung und Erziehung zu einer übermäßigen Belastung führen würde. Die gesetzliche Regelung hierzu findet sich im BGH FamRZ 2009, 770.

Die Betreuung eines Kindes – der Entwicklungs- und Gesundheitszustand des Kindes

Der Entwicklungsstand sowie der Gesundheitszustand des Kindes hängen eng mit der Entscheidung zusammen, ob der für die Betreuung des Kindes zuständige Elternteil ins Berufsleben zurückkehren muss und ob das Kind der Betreuung Dritter überlassen werden kann. In dieser Hinsicht kann es beispielsweise bei einem schlechten Gesundheitszustand des Kindes besser sein, wenn die Betreuung durch den Elternteil fortgesetzt wird. Je nach Sachlage kann dann der für die Betreuung des Kindes zuständige Elternteil entsprechend später ins Berufsleben einsteigen.

Wie schnell muss der betreuende Elternteil wieder ins Berufsleben einsteigen?

Wie schnell der für die Betreuung des Kindes zuständige Elternteil wieder ins Berufsleben einsteigen muss, hängt natürlich auch davon ab, wie schnell er einen angemessenen Job findet, der sich auch mit der Kinderbetreuung vereinbaren lässt. Zunächst einmal gilt hierbei der Grundsatz, dass er zunächst einmal nur nach einem Job suchen muss, der seinem Ausbildungslevel entspricht. Erst später muss er sich auf jede berufliche Tätigkeit verweisen lassen.

Die gesetzlichen Grundlagen für die Betreuung eines Kindes im Sinne des Unterhaltsrechts

In diversen Entscheidungen hat sich der BGH zu dieser seit dem 1.1.2008 geltenden Rechtslage geäußert. Folgende Urteile wurden diesbezüglich durch den BGH beschlossen:

+ vom 6. Mai 2009 – XII ZR 114/08 – FamRZ 2009, 1124;

+ vom 18. März 2009 – XII ZR 74/08 – FamRZ 2009, 770, 772 – zu diesem Urteil die Pressemitteilung

+ vom 16. Juli 2008 – XII ZR 109/05 – FamRZ 2008, 1739, 1748 – zu diesem Urteil die Pressemeldung

+ und vom 17. Juni 2009 – Az XII ZR 102/08,

Betreuung eines Kindes

Mit über 20 Jahren Erfahrung, sind wir seit der Gründung unserer Kanzlei als Rechtsanwalt für Familienrecht in Hamburg tätig. So beraten und vertreten wir als Fachanwalt für Familienrecht in Hamburg Familien, Ehepaare sowie Ehepartner. Ein hohes Einfühlungsvermögen sowie Sorgfalt und Reaktionsschnelligkeit sind charakterisierend für unseren Rechtsbeistand. Wir hoffen, Ihnen einen guten Überblick zur Betreuung eines Kindes gegeben zu haben. Weitere interessante Begriffe aus unserem Lexikon für Familienrecht sind Süddeutsche Leitlinien oder Nachforderung für die Vergangenheit. Sollten Sie noch weitere Fragen zur Betreuung eines Kindes haben, oder eine andere Rechtsberatung wünschen, stehen wir Ihnen unter den unten stehenden Kontaktinformationen jederzeit gerne zur Verfügung.

Rechtsanwaltskanzlei für Familienrecht und Betreuung eines Kindes

frankundthiele ● Rechtsanwälte

+ Fachanwalt Jens Martin Frank

+ Fachanwalt Stefan Thiele

Anschrift

Holstenstraße 194c

22765 Hamburg

Kommunikation

Tel: 040 39 10 61 – 80

Fax: 040 39 10 61 – 83

Mail: info@frankundthiele.de

Web: www.frankundthiele.de