Alleinverdienerehe

Wir wollen Ihnen auf unserem Familienrechtslexikon die wichtigsten Begriffe des Familienrechts erläutern. Hier finden Sie Informationen zum Thema der Alleinverdienerehe.

Auswirkungen der Alleinverdienerehe auf den Unterhalt

In dem Fall, dass sich Ehepartner während der Ehe für das Modell der Alleinverdienerehe geeinigt haben und sich diesbezüglich über die Rollenverteilung im Klaren sind, hat dies erhebliche Auswirkungen auf den nachehelichen Unterhalt.

Alleinverdienerehe – Längerer Unterhalt wegen Kinderbetreuung

Wie schon festgestellt hat die Alleinverdienerehe eine nicht zu unterschätzende Auswirkung auf eventuelle Unterhaltszahlungen. Sollte beispielsweise eine geschiedene Ehefrau ein Kind betreuen und sie somit das in der Ehe praktizierte Modell weiterführen, kann die Ehefrau länger zu Hause bleiben als Frauen, welche schon bei der Geburt des Kindes eine Rückkehr ins Arbeitsleben planen.

Alleinverdienerehe – Vom OLG Düsseldorf zu entscheidender Sachverhalt

Fallbeispiel zu den Übergangsfristen bei einer Alleinverdienerehe: Im Jahr 1988 hat das Ehepaar geheiratet und im Jahr 1998 den gemeinsamen Sohn bekommen. Die Ehefrau, die eine ausgebildete Industriekauffrau mit Zusatzausbildung als Fremdsprachenkorrespondentin ist, hat im Einvernehmen mit dem Ehemann ab der Geburt des Sohnes nicht mehr gearbeitet. Im Jahr 2007 trennt sich das Ehepaar und seit dem Jahr 2009 besucht der Sohn das Gymnasium. Aufgrund der langen Berufspause hat die Ehefrau jedoch erhebliche Schwierigkeiten mit dem Wiedereinstieg. Das OLG hat bei der Methode der Alleinverdienerehe verlängerte Übergangsfristen für den Ehepartner vorgesehen, der ja eine längere Berufspause eingelegt hat. In unserem Beispiel muss die Ehefrau bis zum Ablauf des Trennungsjahres, also bis zum April 2008, gar nicht arbeiten. Obwohl der gemeinsame Sohn dann bereits 10 Jahre alt ist, muss sie ab diesem Zeitraum lediglich einen Minijob annehmen. Ab Januar 2009 besteht für die Ehefrau die Pflicht, zumindest einen Halbtagsjob anzunehmen. Als Grund für die verlängerten Übergangsfristen gelten hier die Alleinverdienerehe sowie die damit einhergehende Rollenverteilung. So hat der Ehemann in Kauf genommen, dass die Ehefrau auch nach dem Schuleintritt des gemeinsamen Sohnes keine neue Arbeitsstelle aufnimmt und in dieser Zeit auch an keiner Fortbildung teilgenommen hat. So muss der Ehemann mit Bezug auf die Rollenverteilung in der Alleinverdienerehe entsprechend länger und mehr Unterhalt zahlen.

Alleinverdienerehe

Ein hohes Einfühlungsvermögen sowie Sorgfalt und Reaktionsschnelligkeit sind charakterisierend für unseren Rechtsbeistand. Wir hoffen, Ihnen einen guten Überblick zum unterhaltsrechtlichen Thema der Alleinverdienerehe gegeben zu haben. Mit über 20 Jahren Erfahrung, sind wir seit der Gründung unserer Kanzlei als Rechtsanwalt für Familienrecht in Hamburg tätig. So beraten und vertreten wir als Fachanwalt für Familienrecht in Hamburg Familien, Ehepaare sowie Ehepartner. Weitere interessante Begriffe aus unserem Lexikon für Familienrecht sind Scheidungskosten oder Wohnung. Sollten Sie noch weitere Fragen zur Alleinverdienerehe haben, oder eine andere Rechtsberatung wünschen, stehen wir Ihnen unter den unten stehenden Kontaktinformationen jederzeit gerne zur Verfügung.

Rechtsanwaltskanzlei für Familienrecht und Alleinverdienerehe

frankundthiele ● Rechtsanwälte

+ Fachanwalt Jens Martin Frank

+ Fachanwalt Stefan Thiele

Anschrift

Holstenstraße 194c

22765 Hamburg

Kommunikation

Tel: 040 39 10 61 – 80

Fax: 040 39 10 61 – 83

Mail: info@frankundthiele.de

Web: www.frankundthiele.de