Abfindung

Wir wollen Ihnen auf unserem Familienrechtslexikon die wichtigsten Begriffe des Familienrechts erläutern. Hier finden Sie Informationen zum familienrechtlichen Thema der Abfindung.

Die Abfindung im Bezug auf den Unterhalt

Häufig wird die Frage gestellt, wir die Abfindung bei der Berechnung des Unterhalts berücksichtigt wird. Hierbei zählt der Grundsatz, dass Abfindungen wie normal bezahlter Arbeitslohn behandelt werden. Aus diesem Grund wird bei Abfindungen die Unterhaltpflicht derjenigen Person nicht beeinträchtigt.

Grundsätzliches zur gesetzlichen Behandlung der Abfindung

Vom Grundsatz her wird eine Abfindung behandelt wie Arbeitslohn. Sollte der Fall vorliegen, dass sich ein Arbeitnehmer eine Abfindung auszahlen lässt und somit auf seinen Arbeitsplatz verzichtet, berührt das seine Unterhaltspflichten, da die Abfindung ja wie normaler Arbeitslohn behandelt wird, in keinster Weise. Er kann also seine Unterhaltszahlungen nicht mit der Begründung verweigern, dass er ja jetzt weniger verdient. Hier steht der Arbeitnehmer in der Verpflichtung seine Abfindung so einzusetzen, dass er seinen bisherigen Lebensstandard aufrecht erhalten kann und weiter den bisherigen Unterhalt leisten kann.

Beispiel für die Abfindung im Unterhaltsrecht

Fallbeispiel für Abfindungen im Unterhaltsecht:

+ In unserem Beispiel hat ein Arbeitnehmer monatlich 2.000,00 € netto verdient. Jetzt verzichtet der Arbeitnehmer auf seinen Arbeitsplatz und bekommt dadurch eine Abfindung von 8.000,00 € und bezieht in den folgenden Monaten ein Arbeitslosengeld von 1.200,00 €. Unterhaltsrechtlich wird der Arbeitnehmer jetzt so behandelt, dass aus seiner Abfindung jeden Monat 800 € zu seinem Arbeitslosengeld von 1.200 € hinzuaddiert werden, so dass er weiterhin ein fiktives monatliches Einkommen von 2.000 € bezieht. Für die nächsten 10 Monate muss er folglich weiter den vollen Unterhalt zahlen, da er mit seiner Abfindung das jetzige Einkommen auf den bisherigen Lebensstandard aufzustocken kann.

Abfindung

Weitere interessante Begriffe aus unserem Lexikon für Familienrecht sind Versöhnungsversuch oder Einkommensteuer. Mit über 20 Jahren Erfahrung, sind wir seit der Gründung unserer Kanzlei als Rechtsanwalt für Familienrecht in Hamburg tätig. So beraten und vertreten wir als Fachanwalt für Familienrecht in Hamburg Familien, Ehepaare sowie Ehepartner. Ein hohes Einfühlungsvermögen sowie Sorgfalt und Reaktionsschnelligkeit sind charakterisierend für unseren Rechtsbeistand. Wir hoffen, Ihnen einen guten Überblick zu Abfindungen im Unterhaltsrecht gegeben zu haben. Sollten Sie noch weitere Fragen zum Thema Abfindung haben, oder eine andere Rechtsberatung wünschen, stehen wir Ihnen unter den unten stehenden Kontaktinformationen jederzeit gerne zur Verfügung.

Rechtsanwaltskanzlei für Familienrecht und Abfindung

frankundthiele ● Rechtsanwälte

+ Fachanwalt Jens Martin Frank

+ Fachanwalt Stefan Thiele

Anschrift

Holstenstraße 194c

22765 Hamburg

Kommunikation

Tel: 040 39 10 61 – 80

Fax: 040 39 10 61 – 83

Mail: info@frankundthiele.de

Web: www.frankundthiele.de