Aktuelle Scheidungszahlen

Aktuelle Scheidungszahlen

Statistik Ehescheidung

Regelmäßig kann man den Medien entnehmen, wie schlimm es vermeintlich um die Ehe in Deutschland bestellt ist. Horrorszenarien von Ehescheidungen werden wiederkehrend dargestellt und offenbar gern gelesen. Doch wie sieht es mit der Anzahl der Ehescheidung tatsächlich aus?

Nach einer Pressemitteilung des statistischen Bundesamtes vom 22.07.2014 wurden im Jahr 2013 in Deutschland etwa 169.800 Ehen geschieden. Im Verhältnis zum Jahr 2012 stellt dies einen Rückgang von 5,2 % dar.

Wie ist der ‚Trend‘?

Nach derzeitigem Stand werden etwa 36 % aller in einem Jahr geschlossenen Ehen im Laufe der nächsten 25 Jahre geschieden. Nach der Statistik betrug die durchschnittliche Dauer der im Jahr 2013 geschiedenen Ehen 14 Jahre und acht Monate.

Was ergibt sich daraus?

Hieraus ergibt sich, dass sich der Trend der vergangenen Jahre zu einer längeren Ehedauer bis zur Scheidung weiter fortsetzt. Noch vor 20 Jahren betrug die durchschnittliche Dauer der geschiedenen Ehen noch elf Jahre und sieben Monate. Wer hätte das gedacht?

Wer will die Scheidung mehr – der Mann oder die Frau?

Interessant ist auch, wer nach der Statistik die Ehescheidungen beantragt. Nach Mitteilung des statistischen Bundesamtes wurde im Jahre 2013 in 52 % der Fälle der Scheidungsantrag von der Ehefrau gestellt. Nur in 40 % der Fälle stellte der Ehemann den Scheidungsantrag. In den übrigen Fällen waren beide Ehegatten gemeinsam Antragsteller.

Reifliche Überlegung oder Schnellschuss?

Ausweislich der Statistik wurden im Jahre 2013 die Mehrzahl aller Ehen nach einem einjährigen Getrenntleben geschieden, und zwar insgesamt 141.200; bei nur 1.900 Scheidungen waren Ehegatten noch nicht einmal ein Jahr zusammen. Die Anzahl der Scheidungen, die nach einem dreijährigen Getrenntleben erfolgte, bei sechsten 26.100. In den verbleibenden rund 600 Scheidungen erfolgte diese aufgrund anderer Regelung, z.B. nach ausländischem Recht.

Wie sah die Kindersituation bei den geschiedenen Ehen aus?

Bei nahezu der Hälfte der im Jahr 2013 geschiedenen Ehen hatten die Ehegatten gemeinsame minderjährige Kinder. Insgesamt waren 2013 fast 5 % weniger minderjährige Kinder von der Scheidung ihrer Eltern betroffen, als noch im Vorjahr 2012.

About The Author